Steueroase Dubai

steueroase dubaiDie Steuern in Deutschland sind vor allem für gutverdienende Personen sehr hoch, da die Höhe des Steuersatzes von der Höhe des Verdientes abhängig ist. Es verwundert daher nicht, dass immer mehr Unternehmer und wohlhabende Familien unzufrieden mit dieser Situation sind und über eine Alternative nachdenken. Ein geeignetes Ziel um Steuern und somit Geld zu sparen, sind die Vereinigten Arabischen Emirate. Steuerlich besonders beliebt ist dort das Emirat Dubai.

Seinen Wohnsitz (steuerlich) nach Dubai zu verlegen könnte für viele Personen die Lösung sein um seine steuerliche Situation optimieren zu können, denn das Emirat ist auch als Steuerparadies bekannt, sodass häufig von der Steueroase Dubai gesprochen wird. Private Personen und auch Unternehmen müssen keine Steuern zahlen. Doch wann ist dies der Fall und wird es zukünftig auch so bleiben?

Kann man in Dubai ein vollkommen steuerfreies Leben führen?

Als Steuerparadies wird in der Regel ein Land bezeichnet, in dem es sehr geringe Steuern gibt, die Steueroase Dubai ist eines dieser Länder, denn teilweise fallen in dem Emirat gar keine Steuern an. Grundsätzlich werden in den gesamten Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und somit auch in Dubai keine Steuern erhoben, es fällt somit keine Einkommensteuer, Unternehmenssteuer oder Körperschaftsteuer an. Wer demnach beispielsweise die hohe Einkommenssteuer in Deutschland vermeiden will, für den scheint ein Wegzug nach Dubai lukrativ zu sein. In Dubai entfällt für Privatpersonen nicht nur die Einkommensteuer, auch die sozialen Abgaben sind so gering, dass der größte Teil des Verdienstes in der eigenen Tasche bleibt (ca. 95 %). Für Personen, die ein hohes Gehalt beziehen und daher in Deutschland hohe Abgaben haben, können mit einer Wohnsitzverlegung (steuerlich) in die Steueroase Dubai viel Geld sparen. Wer sich in Dubai (steuerlich) niederlassen und arbeiten will, sollte sich im Vorfeld jedoch gut informieren. Nur wer seinen Wohnsitz langfristig nach Dubai verlegt und dort wirklich lebt, kann auch von der Steuerbefreiung profitieren. Bei einer lediglich zeitweisen Niederlassung in Dubai, kann sich der deutsche Fiskus melden und erhebt Steuern auf das verdiente Einkommen. Nur wer seinen Lebensmittelpunkt komplett nach Dubai verlegt, dort arbeitet und eine Aufenthaltsgenehmigung hat, kann auch ohne Konsequenzen von den steuerlichen Vorteilen in Dubai profitieren und sich über niedrige Steuern bzw. den kompletten Wegfall diverser Steuern freuen.

Steuerliche Vorteile in Dubai auch für Unternehmer!

Auch für Unternehmer kann man von der Steueroase Dubai sprechen, denn wer eine Firma in Dubai gründet, muss keine Unternehmenssteuer zahlen. Diese Steuerfreiheit gilt für alle Unternehmen, ausgenommen sind lediglich Firmen, die Gas, Öl oder petrochemische Produkte fördern, wie auch Banken. An dieser Steuerfreiheit wird sich in Zukunft wohl nicht so schnell etwas ändern, denn wer in einer der Freihandelszonen von Dubai ein Unternehmen gründet, ist vorerst für 50 Jahre von der Steuer befreit, dieser Zeitraum ist garantiert, eine Verlängerung ist jedoch möglich.

In Dubai wird aktuell noch keine Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer erhoben. Diese Tatsache macht diverse Produkte grundsätzlich günstiger als in Deutschland, denn die hier geltende Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent wird auf vielzählige Produkte erhoben. Ausgenommen sind in Dubai jedoch Luxusgüter, diese sind auch ohne Mehrwertsteuer ebenso teuer oder sogar teurer. Bisher kennt man in Dubai eine Mehrwertsteuer nur im Bereich der Gastronomie, hier werden fünf Prozent Umsatzsteuer erhoben. Dubai wird jedoch nicht weiter auf eine grundsätzliche Mehrwertsteuer verzichten. Ab 2017 wird auch auf fast alle Produkte eine Umsatzsteuer in Höhe von rund fünf Prozent erhoben. Ausgenommen sind von dieser Regelung jedoch unter anderem Lebensmittel und medizinische Versorgung. Auch wenn demnächst eine Mehrwertsteuer eingeführt wird, dies ändert nichts daran, dass man das Emirat auch weiterhin als Steueroase Dubai bezeichnen kann, denn alle weiteren Steuerregelungen bleiben unverändert. Zudem ist eine Mehrwertsteuer in Höhe von fünf Prozent sehr gering, sodass die Preise für diverse Güter weiterhin niedrig bleiben.

Unser Partner Royal Finance Yard ist darauf spezialisiert Personen aus dem Ausland bei der erfolgreichen Erschließung der Vereinigten Arabischen Emirate zur Seite zu stehen und das neue Leben in Dubai zu organisieren und so einfach wie möglich zu machen. Ob eine Firmengründung in Dubai, Kontoeröffnung, Wohnsitzverlegung oder das beantragen eines Permanent Residence Visa, Royal Finance Yard bietet als renommierter Partner mit über 20 Jahren Erfahrung einen professionellen Service an.

Advertisements